Die Cloud ausnutzen: „Think Big“ bei IaaS-Archivierung

Stress ist ein unangenehmes Nebenprodukt, das dann entsteht, wenn man sich um eine Menge Sachen kümmern muss – Daten in der Größenordnung von Petabyte zum Beispiel. Wir sprechen über Daten, auf die nur unregelmäßig zugegriffen wird, die niemand für längere Zeiträume braucht, aber die eben vielleicht eines Tages wieder wichtig werden. Den Anforderungen für Datenaufbewahrung, sowohl aus Unternehmenssicht als auch aus legalen Gesichtspunkten gerecht zu werden, mit nur einer kleinen oder keinen Budgeterhöhung, ist eine Aufgabe, die einen IT-Admin sehr einfach unter Druck setzen kann.

Glücklicherweise wird durch die dezentrale Struktur öffentlicher Cloud-Plattformen wie Amazon Web Services das Speichern auf internen Ressourcen unter Verwendung der Cloud-Infrastruktur as a Service (IaaS) billiger und einfacher. Beispielsweise kann man mit Dell NetVault Backup Daten in Amazon S3 ablegen und nahtlos in Glacier archivieren für weniger als ca. 0,010$ pro Monat.

Nutzen Sie Ihre Daten!

Die Möglichkeit, Daten mithilfe von IaaS auf einer öffentlichen Cloud zu archivieren ist eine gute Gelegenheit darüber nachzudenken, diese im großen Stil wirksam einzusetzen. Es ist eine nützliche Methode, um mit großen Datenmengen umzugehen und so die eigenen, internen Ressourcen zu schonen.

Groß denken heißt hier, dass man über eine Strategie zur Datensicherung hinausgeht, die alle Daten gleich wichtig nimmt. Um Risiken zu minimieren, muss man diese Strategie daran anpassen, wie zeitkritisch die Daten sind. Nicht alle Anwendungen sind gleichermaßen zeitkritisch, also müssen auch nicht alle Daten und Anwendungen im gleichen Maße geschützt werden. Eine öffentliche Cloud, die für Archivierungen optimiert ist, ist dabei eine effektive Methode, um eine neue abgestufte Strategie zur Datensicherung zu entwickeln oder auf eine bereits vorhandene aufzubauen. Bestenfalls heißt das dann: weniger Overhead und Kosten, geringere Komplexität – und weniger Stress.

Die Vorteile, eine für Archivierung optimierte öffentliche Cloud einzusetzen beinhalten:

  • Verfügbarkeit, alles ist sicher verwahrt
  • Praktisch unbegrenzte Speicherkapazitäten, um wachsende Daten zu verwalten
  • Compliance
  • Granulare Wiederherstellungen, um Komplexität und RTOs zu reduzieren – vom Dateien-Level bis zu vollen Systemwiederherstellungen
  • Kosten vergleichbar zum Tape

Was am wichtigsten ist

Die möglichen Gründe, eine auf öffentlichen Clouds beruhende Archivierung zu verwenden, sind nicht nur finanzieller Art. Es geht auch darum, in der Lage zu sein, das zu fokussieren, was am wichtigsten ist: Produkte und Kunden.

Damit kann ein Unternehmen behutsam aus einer nicht ausgelasteten Infrastruktur, die von rasanten Datenwachstum und zunehmenden Anforderungen an Compliance und Datenaufbewahrung belastet wird, heraus skalieren.

Archivierung mit IaaS ist nur eines von vier Szenarien, in denen man die Datensicherung durch eine öffentliche Cloud verbessert. Tatsächlich könnte man öffentliche Clouds verwenden, um so ziemlich alles zu sichern – aber nur, wenn man die richtige Herangehensweise, Tools und die richtige Cloud verwendet.

In unserem Whitepaper wird Ihnen diese Entscheidung vielleicht erleichtert:

Anonymous