Die Kosten des Nichthandelns

Jeder muss Entscheidungen treffen. Die meisten beginnen mit einer einfachen Frage und einer Betrachtung der Lösungsmöglichkeiten. Was soll ich heute anziehen? Fahre ich mit dem Auto oder mit dem Zug zum Meeting? Das sind ziemlich einfache Fragen, die aber eine große Tragweite entwickeln können. Was passiert zum Beispiel, wenn Sie verreisen, ohne eine entsprechende Zusatzversicherung abgeschlossen zu haben? Oder ein Wohnungsbrand ruiniert Ihre Wohnung und Sie haben keine Hausratversicherung.

Die meisten Versicherungen funktionieren über eine finanzielle Leistung. Man könnte argumentieren, dass, wenn die potenzielle Gefahr eher gering ist, man das Risiko ruhig eingehen und das Geld woanders ausgeben könnte. Die meisten Menschen gehen dieses Risiko allerdings nicht ein.

Wenn man etwas verliert, hat man zumindest noch die Erinnerungen daran. Aber gegen den Verlust von einzigartigen und wertvollen Besitz gibt es keine Versicherung. Die wenigsten Menschen besitzen ihre wertvollsten Dinge nicht doppelt.

In Ihrem Büro sieht es ganz ähnlich aus. Ihr wertvollster Besitz hier sind Ihre Daten. Natürlich können Sie sich gegen Feuer oder ähnliches versichern, aber das hilft Ihnen auch nicht Ihre Daten zurückzubekommen. Jedermann weiß, dass man dafür Backups erstellen muss und die meisten Unternehmen tun das auch. War Ihnen allerdings bewusst, dass ein Großteil der Backup-Umgebungen überhaupt nicht für ihren Einsatzzweck geeignet ist? Es gibt nach wie vor Unternehmen, die die Kopien ihrer Daten am gleichen Ort wie die Originale aufbewahren.

Ebenso speichern einige Unternehmen ihre Daten off-site, sind aber nicht in der Lage zu überprüfen, ob die Kopien lesbar und konsistent sind. Es wäre das gleiche, wenn man seine Haustür zumacht, ohne den Schlüssel mitzunehmen – oder überhaupt ein Schlüsselloch zu haben.

Mal ehrlich: Schützen Sie Ihre Daten so, wie sie es wert wären? Nein?

Keine Sorge, Sie sind dabei nicht allein. Während Sie sich mit täglichen, wöchentlichen, monatlichen und jährlichen Backups beschäftigen, hat sich Ihre Firma weiterentwickelt. Es gibt mehr unternehmenskritische Daten, mehr Daten wurden von einer Applikation in einer Datenbank gespeichert, mehr Geschäftsabläufe fundieren auf Daten online und Lieferanten sowie Kunden verlassen sich darauf, dass Ihre Daten stets verfügbar sind.

Natürlich reicht eine Standard-Backup-Strategie nicht aus, um der Nachfrage nach Datenverfügbarkeit gerecht zu werden. Es gibt eine Reihe von erweiterten Backup-Mechanismen; man denke nur an storage-, volumen- oder applikationsbasierte Snapshots, für eine sofortige Wiederherstellung. Oder Mirroring beziehungsweise Replikation, um eine räumliche Trennung zwischen Original und Kopie zu erreichen. Deduplizierung ist hier das Stichwort, um Transport und Speicherung der Daten in effizienter Weise zu gewährleisten. Ebenso steht die Frage der Backup-Fenster im Raum. Warum erstellt man Backups, wenn niemand arbeitet (also nachts) und nicht, wenn die Daten erstellt und geändert werden?

Vielleicht nutzen Sie solche erweiterten Methoden nicht, weil Ihr gegenwärtiges Backup-Tool und/oder Ihre Storage-Umgebung solche Features nicht unterstützt.

Es ist Zeit eine große Entscheidung auf Grund einer einfachen Frage zu machen. Wie schütze ich meine Daten morgen? Die Auswirkungen werden immens sein.

Am 7. Dezember veranstalten wir einen Webcast mit dem Titel Die Kosten des Nichthandelns, in dem wir die Vorteile einer gut geplanten Backup- und Recovery-Strategie diskutieren. Sehen Sie selbst, wie Sie den desaströsen Schaden vermeiden, der passieren kann, wenn Unfälle geschehen.

V3-Bericht hier herunterladen

Anonymous