Keine wirklichen Schlagzeilen: Deduplizierung ist wichtig

Man erfindet das Rad nicht neu, wenn man sagt, dass Deduplizierung bei Backup- und Wiederherstellung wichtig ist. Auf einem ganz rudimentären Level: warum würden Sie verschiedene Versionen der gleichen Daten sichern? Das macht einfach keinen Sinn.

Mit Deduplizierung spart man Zeit, Ressourcen und Geld – und es gibt reichlich Beispiele, um diese Behauptung zu stützen: Solving Data growth Issues Using Deduplication und Deduplication: Effectively Reducing the Cost of Backup and Storage. Aber der Schlüssel, um diese Vorteile zu optimieren und möglichst viel aus der Integration der Deduplizierung in Ihren Backup- und Wiederherstellungsplan, ist das richtige Produkt und die richtige Methode für Ihr Unternehmen auszuwählen.

In diesem letzten Artikel, der nicht nur zufällig „Die Wahl der passenden Deduplizierungslösung für Ihre Organisation“ heißt, werden die Unterschiede zwischen Applikations- und Appliance-basierter Deduplizierung besprochen. 

Das Ziel ist, die bestmögliche Lösung zu bestimmen und an dieser Stelle, lieber Leser, müssen Sie selbst Vorstellungen darüber entwickeln, was Sie und Ihr Unternehmen von einer Deduplizierungslösung erwarten. Sind Sie eher interessiert daran, Ressourcen- und Infrastrukturbelastungen zu reduzieren, oder ist es lediglich zur Kostenreduzierung gedacht? Sind Ihnen Software-Lösungen oder angepasste Appliances lieber? Sind Anwenderfreundlichkeit und einfaches Management ein entscheidender Faktor?

Während das nur grundsätzliche Fragen sind, die Sie vermutlich ohne längeres Nachdenken beantworten können, sollten Sie sie im Hinterkopf behalten, wenn Sie die Artikel lesen. So können Sie sicher sein, dass dieser Artikel Ihnen bei der weiteren Entscheidungsfindung für eine Deduplizierungslösung in Ihrem Unternehmen unterstützen wird.

Anonymous