Pünktlich zum Feierabend nach Hause gehen - Vereinfachen Sie Migration und Upgrades, Teil 3 [Neues E-Book]

Steckt man bis zu den Ohren in einem Datenbankupgrade, wie zum Beispiel zu Oracle 12c, freut man sich schon über die kleineren Dinge:

Ein paar Stunden ohne Fehlermeldungen oder Nachrichten vom DevOps-Team.

Die Mittagspause in der Kantine verbringen, statt am Arbeitsplatz.

Pünktlich Feierabend machen.

Natürlich kann man auch ohne Weiteres sein gesamtes Arbeitsleben mit Updates und Migrationen verbringen und nichts davon erleben, die Hoffnung stirbt allerdings zuletzt.

Pünktlich zum Feierabend nach Hause gehen

Wollen Sie doch auch in den Genuss dieser kleinen Freuden kommen, während Sie Ihre Datenbanken migrieren oder upgraden, sollten Sie einen Blick auf unser neues E-Book Vereinfachen Sie Ihre Migrationen und Upgrades werfen. Aus der Vogelperspektive können Sie sich damit einen Überblick verschaffen, bevor Sie im Projekt selbst versinken.

Teil 1 informiert Sie grundlegend darüber, wie Sie Risiken und Ausfälle effektiv minimieren können, inklusive der fünf häufigsten Fallstricke, die die meisten Migrationsprojekte betreffen:

  1. Schlechte Planung: Bevor Sie beginnen, analysieren Sie alle Anwendungen, Prozesse und Zugangsvoraussetzungen. So können Sie souverän die Migration mit adäquaten Ressourcen durchführen.
  2. Unterschätzung des Einflusses auf Nutzer und Unternehmen: Unterschätzen Sie die Auswirkungen einer Migration auf die Arbeitsfähigkeit Ihrer Kollegen nicht. Wenn intensive Migrationsoperationen Netzwerk und Server auslasten, kann niemand effizient arbeiten.
  3. Uneinheitliche oder fehlende Strategie für Koexistenz: Wenn Sie Ihre Migration nicht mit einmal durchführen können, sind Sie in der Schwebe zwischen alter und neuer Arbeitsumgebung. Fragen Sie sich daher, wie Sie dieses Nebeneinander arbeitsfähig halten und auch für wie lange.
  4. Unzureichende Datensicherung: Normalerweise denkt man regelmäßig an die Datensicherung, aber bei komplexeren Migrationen kann man es durchaus aus den Augen verlieren. Überprüfen Sie bei der Gelegenheit auch die Wiederherstellung, falls Sie plötzlich Daten wiederherstellen müssen.
  5. Zu wenig auf das Management konzentriert: Planung, Projektmanagement und Fortschrittsberichte stellen sicher, dass Sie so viel aus Ihrem neuen System ziehen, wie Sie wollten. Setzen Sie Ihr solides Management auch nach der Migration fort.

Behalten Sie daher diese Strategien zur Vermeidung im Blick:

  • Bestehen Sie auf einer angemessenen Zeit zum Testen
  • Erstellen Sie einen Backup-Plan
  • Ziehen Sie Vorteil aus der umfangreichen, Ende-zu-Ende Support, der in die Software-Tools integriert ist

Werfen Sie einen Blick af das E-Book für mehr Anregungen zur Strukturierung Ihrer Migrations- und Upgradeprojekte.

Anonymous