Für ein bestmögliches Web-Erlebnis verwenden Sie IE11+, Chrome, Firefox oder Safari.

Hochverfügbarkeit für Datenbanken

Übertreffen Sie die SLAs Ihrer Datenbank mit HA-Lösungen

Hochverfügbarkeit (HA) bezieht sich auf den durchgängigen Betrieb eines Systems über einen ungewöhnlich langen Zeitraum. Während die Verfügbarkeit eines Systems für eine objektive Einschätzung prozentual anhand der Betriebszeit ermittelt wird, erfolgt die Bewertung in der Regel doch eher subjektiv anhand der Benutzererfahrung – wenn ein Benutzer das System nicht erreichen kann, ist es nicht verfügbar.

Heutzutage sind Unternehmen üblicherweise um die Implementierung einer Umgebung bemüht, die in 99,999 % der Zeit verfügbar ist. Diese „Five Nines“ bilden den Grundstein der Service-Level-Vereinbarung (SLA) des Unternehmens.

Doch HA ist nicht nur davon abhängig, ob das System nun verfügbar ist oder nicht – vielmehr ist es genauso wichtig, wie gut das System funktioniert und ob es auch wirklich hilfreich ist. Denn schließlich ist ein System, das nur sehr langsam arbeitet, aus Benutzerperspektive genauso unzureichend wie ein System, das überhaupt nicht funktioniert.

Wer stellt Hochverfügbarkeit sicher?

Wer stellt Hochverfügbarkeit sicher?

Als Teil des Technologie-Teams in Ihrem Unternehmen ist Ihnen bekannt, wie schwer es sein kann, alles reibungslos am Laufen zu halten. Doch nicht alle Aspekte, die Auswirkungen auf die Hochverfügbarkeit haben, lassen sich direkt beeinflussen. Komplexe Umgebungen bestehen aus Storage, Server-Clustern, Load Balancern, Arbeitsspeicher und vielem mehr. Jedes einzelne Element muss regelmäßig angepasst und optimiert werden, um sowohl im Alltag als auch bei besonders hohen Belastungen Spitzenleistungen zu erbringen. Natürlich müssen zum Großteil Ihre Netzwerkspezialisten und Systemarchitekten dafür sorgen, dass Ihre Infrastruktur für HA auch wirklich geeignet ist.

Dennoch ist Ihr Unternehmen auch auf Sie als DBA angewiesen, damit die Hochverfügbarkeit seiner Datenbanken sichergestellt ist. Ungeplante Ausfallzeiten können Service-Beeinträchtigungen, Datenverluste, finanzielle Einbußen und Kundenrückgang zur Folge haben – ein Risiko, das es dringend zu vermeiden gilt. Um Ihre SLAs einzuhalten oder sogar zu übertreffen, benötigen Sie die Unterstützung vorteilhafter Lösungen. Allerdings wird Ihre Aufgabe durch die Verwendung mehrerer Datenbanken und Plattformen zusätzlich erschwert, da jedes Tool spezielle Anforderungen stellt.

Das bietet SharePlex

Das bietet SharePlex

Ausfallzeiten minimieren. Indem Sie mithilfe von SharePlex Ihre Produktionsdaten auf einen anderen Server replizieren, können Sie unnötige Ausfallzeiten, die normalerweise mit Migrationen und Upgrades einhergehen, vermeiden. Auf diese Weise können Transaktionen und das normale Tagesgeschäft weiterhin in der sekundären Umgebung verarbeitet werden, während Sie in der Hauptumgebung Installationen, Tests oder Verifizierungen durchführen.

Schnelles Failover. HA basiert auf Datenbanken, die im Falle eines spontanen Ausfalls unmittelbar füreinander einspringen können. Die Replikation und Synchronisation mit SharePlex sowie das automatische Failover sorgen für eine Redundanz der Datenbanken, sodass beim Ausfall einer Datenbank innerhalb von Sekundenbruchteilen eine andere Datenbank einspringen kann. So stehen Ihnen jederzeit die aktuellsten Daten zur Verfügung.

Mühelose Integration in den bestehenden Plan für die Notfall-Wiederherstellung. SharePlex verwendet ein Modell zur asynchronen Replikation, das sich mühelos in Ihren bestehenden Plan für die Notfall-Wiederherstellung integrieren lässt. So erreichen Sie alle gesetzten Ziele zur Notfall-Wiederherstellung. Durch ständige Replikationen und Abgleiche Ihrer Datensets ist es nicht notwendig, erst eine vollständige Sicherheitskopie Ihrer wichtigsten Echtzeitanwendungen anzulegen, damit Ihre Daten sicher sind – alle Ihre Transaktionen sind von vorneherein sicher. Wenn Sie SharePlex bereits für eine Hochverfügbarkeitslösung verwenden, können Sie zudem dieselbe Zieldatenbank für die Notfall-Wiederherstellung verwenden. So vermeiden Sie zusätzliche Kosten für separate Lösungen sowie eine unnötig komplexe Infrastruktur.

Unterstützende Analysen und Berichterstellung. Sie können SharePlex auch für die Auslagerung der Berichterstellung verwenden. Indem Sie die Berichterstellung von Ihrem Produktionssystem an Ihr Zielsystem auslagern, können Sie die Berichterstellung beschleunigen und die Hochverfügbarkeit sicherstellen. Mit SharePlex können Sie ganz leicht den Wert Ihrer Daten maximieren – ganz ohne Einbußen Ihrer Datenbankleistung.

Ein Tool mit vielen Anwendungsmöglichkeiten

SharePlex stellt nicht nur die Hochverfügbarkeit sicher, sondern bietet auch weitere Anwendungsmöglichkeiten zur Auslagerung der Berichterstellung sowie der sicheren Durchführung von Datenbankmigrationen und -upgrades.
Berichterstellung
Lagern Sie die Berichterstellung aus, um Analysen und Projekte mit großem Datenvolumen unterstützen und die Leistung von Oracle-Datenbanken verbessern zu können.
Migrationen und Upgrades
Führen Sie Migrationen und Upgrades von Oracle-Datenbanken ohne Ausfälle, Datenverlust oder sonstige Auswirkungen durch.

Was könnte Ihr Unternehmen 140.000 bis 540.000 Dollar kosten – pro Stunde?

Ausfallzeiten. Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie mit nur einem einfachen Ansatz einen zuverlässigen Plan für die Notfall-Wiederherstellung implementieren und gleichzeitig für hohe Verfügbarkeit sorgen können.

Jetzt starten

Verschieben Sie mit der Lösung für vollständige Oracle-Replikation Ihre Daten ohne Verluste.